Wellness

Hot Stone Massage

Die Hot-Stone-Massage, ist eine spezielle Massageart, die mittels erhitzter Steine ausgeübt wird. Die Anfänge der Hot-Stone-Massage liegen allerdings schon mehrere Jahrtausende zurück und sind Teil von uralten, traditionellen Heilungsprozessen. Insbesondere die chinesische Heilkunst nutzte das Zusammenspiel von Wärme und einer gezielten Beanspruchung der Akupressurpunkte erstmalig, um den körpereigenen Energiefluss anzuregen und den Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Weiterhin sorgen die unterschiedlichen Eigenschaften von Wärme und Kälte für die Stimulierung des vegetativen Nervensystems.

 

Die Hot-Stone-Massage trägt unter anderem zu einer Entkrampfung der Muskulatur, einer Lockerung von Blockaden, einer ganzheitlichen Tiefenentspannung, einem Abbau von Stress, einer stärkeren Blutzirkulation, einer ausreichende Versorgung mit Sauerstoff, einer Entschlackung des Körpers und der Anregung sämtlicher Körpersysteme bei.

Aroma-Massage

Bereits die alten Ägypter wussten um die Heilkraft der Kräuter. Damals entwickelte sich die heilsame Wirkung meist durch Räucherwerk und fand in vielen Bereichen Anwendung. Eine Aroma-Öl-Massage ist ein Erlebnis für Körper und Geist. Selbst die Luft und die ganze Atmosphäre während der Massage sind von den ätherischen Ölen durchwachsen. Die Massage selbst und die eingesetzten Öle richten sich ganz nach dem gewünschten Ergebnis. Es gibt spezielle Öle, welche belebend und erfrischend, entzündungshemmend, wärmend, beruhigend, konzentrationsfördernd oder schmerzlindernd wirken.

 

Bereits während der Aroma-Öl-Massage beginnen die Aromen ihre Wirkung zu entfalten. Für ein optimales Ergebnis bleibt das Öl nach der Massage für mehrere Stunden auf der Haut. Eine anschließende Ruhepause dient der nachhaltigen Entspannung für Körper und Geist. In eine Decke eingehüllt, genießt man dabei die Wirkung der Aroma-Öl-Massage auf beruhigende Weise.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonentherapie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch den amerikanischen Arzt William Fitzgerald begründet, der die Methode bei amerikanischen Ureinwohnern beobachtet hatte. Fitzgerald teilte dazu den Körper in zehn symmetrisch angeordnete Bereiche ein. In jedem dieser Bereiche sollen sich die Nervenendpunkte bestimmter Organe und Muskeln widerspiegeln. Die Fußreflexzonenmassage wurde aber auch schon im alten Ägypten angewendet und ist heute noch in weiten Teilen Asiens verbreitet.

 

Die Fußreflexzonenmassage ist eine spezielle Art der Reflexzonenmassage, bei der bestimmte Bereiche der Fußsohle mit der Hand stimuliert werden. Die Massageform wird auch Fußreflexzonentherapie genannt. Sie gehört wie alle Arten der Reflexzonenmassage zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Die Fußreflexzonenmassage basiert auf der Vorstellung, dass die Füße über Nervenbahnen mit allen Organen des Körpers verknüpft sind.

Aroma-Kerzen-Massage

Was dem Namen nach eher nach weihnachtlicher Dekoration klingt, ist eine Massage, bei der natürlich nicht mit herkömmlichem Kerzenwachs, sondern mit speziellen Wachskompositionen, die zur Massage geeignet und besonders hautfreundlich sind, massiert wird. Schon durch das wohlig warme Licht der Kerze wird eine entspannende Atmosphäre und ein ideales Ambiente zur Massage geschaffen. Die speziellen Kerzen sind mit Duftstoffen angereichert, die schon beim Betreten des Raumes ein entspanntes Gefühl von Wellness aufkommen lassen. Die Duftkompositionen sind meist für den Kunden frei wählbar und reichen von belebend-erfrischend bis hin zu harmonisierend-wärmenden Düften.

 

Die Wirkung der Aromakerzenmassage entsteht auf vier Ebenen: durch die Massage an sich, das Wachs, das Licht der Kerze und den Duft. Die Aromakerzenmassage wirkt intensiv hautpflegend, muskellockernd, je nach Aroma entspannend bis belebend, harmonisierend, wärmend und durchblutungsfördernd.

Tibetische Massage

Die Tibetische Massage ist eine ganz besondere Form der Körperarbeit. Sie ist sehr behutsam, meditativ und ritualisiert. Durch die besonders sanfte Art der Berührung können im Körper Verspannungen und Verhärtungen gelöst werden. Die Bewegungen werden weicher, die Atmung wird freier und alte Bewegungs- und Haltungsmuster können sich auflösen. Die Beziehung zum eigenen Körper verbessert sich. Die Lebensenergie kann wieder frei fließen …

 

Die Tibetische Massage ist eine der sanftesten Methoden, um Stress abzubauen und in einem entspannten Zustand zu sich selbst zu finden. Die Massage lässt ein Gefühl von Gelassenheit, Entspannung und Ruhe im Körper zurück.